Woher kommt die GPS Genauigkeit der Trackimo Geräte?

16
Apr

Früher wurden die Satellitensignale künstlich verzerrt, damit die Daten von Anderen vorallem nicht militärisch genutzt werden konnten. Der Fehler lag bei bis zu 300 Meter. Diese künstliche Verzerrung der GPS Signale wurde am 1.5.2000 abgeschaltet.
Jetzt liegt die Genauigkeit bei etwa 5 bis 20 Meter.
Heute werden Fehler in der Positionsberechnung vor allem durch zu starke Dämpfung, durch Reflexion einzelner oder aller GPS-Signale und durch den Empfang von zu wenig Satelliten verursacht: In Tälern oder in Häuserschluchten ist der Sichtkontakt zum Himmel eingeschränkt. Dadurch können weniger Satelliten empfangen werden, außerdem treten Reflexionen auf. Dämpfung tritt zum Beispiel im Wald unter dichtem Blätterdach auf, oder auch wenn der GPS-Empfänger an einer ungünstigen Stelle im Fahrzeug positioniert wurde.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *